Ich hab‘ einfach gute Gene

In letzter Zeit tingel ich beruflich bedingt von Veranstaltung zu Veranstaltung. Jahresempfänge, Preisverleihung, Netzwerkveranstaltungen. Das Übliche. Genauso üblich ist, dass es überall Buffet gibt. Und was für eins! Sagenhaft!

Um mein Verhalten diesbezüglich halbwegs positiv zu formulieren: Wenn es mich nicht gäbe, würde nach den Veranstaltungen sehr viel Essen weggeschmissen werden.

Das fällt scheinbar auch anderen auf.

So traf ich vorgestern auf einen Herrn, den ich bereits bei einigen anderen Veranstaltungen sah. Er ist deutlich übergewichtig und kam mit einer Pizza zur Veranstaltung (völlig unnötig, da er wusste, dass es bei dieser Veranstaltung nach dem Pflichtteil sowieso immer Pizza gibt, die er dann auch noch geüsslich aß).

Er sprach mich jedenfalls an, als ich mir gerade ein Stück der leckeren erst-nach-dem-Pflichtteil-Pizza holte. (Zugegeben, es war bereits das zweite.)

„Du hast es aber gut. Hängst beruflich immer auf Veranstaltungen mit so einem tollen Buffet rum.“

„Mhm“, sagte ich.

„Und dann so eine Figur. Ständig so leckeres Buffet und dann so eine tolle Figur.“

Im Gegensatz zu ihm wiege ich locker 50 Kilo weniger.

Ich winkte ab und sagte: „Ich mache jeden Tag Sport. Da ist dann auch das Buffet kein Problem.“

In Wirklichkeit hasse ich es aber, wenn Menschen mir suggerieren, ich hätte es ja gut mit meiner Figur und könne scheinbar essen, was ich wolle. Ich ärgere mich darüber maßlos, denn auch wenn man es oberflächlich nicht sieht, bin ich einen sehr steinigen Weg gegangen und arbeite noch heute jeden Tag daran, nicht aus dem Leim zu gehen. Mich ärgern solche Sätze inzwischen so sehr, dass es mich danach dürstet, die anderen so richtig zu ärgern.

Und deswegen bekommt der nächste, der meine Figur in Kombination mit meinem Esskonsum kommentiert, nur noch eine Reaktion:

Schulterzucken + „Ich hab‘ einfach gute Gene.“

(Aber das wissen die Leute, die meine Figur fröhlich kommentieren ja sowieso schon… ;-))

Advertisements

12 Gedanken zu “Ich hab‘ einfach gute Gene

  1. Das Buch, welches du mir empfohlen hast (danke nochmal dafür, ohne würde ich jetzt garantiert wieder aufgeben) hat ja auch eine Antwort darauf. Mir erschließt es sich aber tatsächlich überhaupt nicht, wenn gerade so eine Person bei einer fast schon Fremden auf dem Essverhalten herumreitet. Ich habe inzwischen die Kalorienzahlen immer in Auge und wenn jemand gleich mehrere Pizzen wegdonnert, ist es wirklich nicht so schwierig über sein Limit zu kommen.
    Deine Antwort wird solche Kommentare hoffentlich abwehren.

    Gefällt mir

  2. Hallöchen, was ich auch nicht leiden kann ist wenn Leute sagen man wäre schlank… obwohl man das mit 1,70 und 75kg sicherlich nicht ist.
    Irgendwie denken dann immer alle ich würde mich selbst fertig machen wenn ich sage „an mir ist etwas zu viel dran“… mein Gott es ist die Wahrheit.
    Habe da aber auch versucht auf Durchzug zu schalten, nützt ja nix.

    Gefällt mir

Sahne zugeben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s